Angebote zu "Ebook" (392 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten (eB...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: "Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten ist der Titel einer Studie, in welcher der Psychoanalytiker Sigmund Freud 1905 die Funktionsweise und Bedeutung des Witzes untersuchte. Freud präsentiert frühere Untersuchungen, um dann an konkreten Beispielen spezifische Merkmale des Witzes mit seiner Theorie der Psychodynamik zu verbinden. Die Studie gilt als Schlüsselwerk der Psychoanalyse und Witzforschung. Sigmund Freud (1856-1939) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er war der Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die BIBEL   Elberfelder Ausgabe (eBibel - Für e...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Elberfelder Bibel, mit AT und NT, in der Revision von 1905 eBibel - Für eBook-Reader optimierte Ausgabe. **Mit detailliertem Inhaltsverzeichnis für kapitelweise Navigation** Die Elberfelder Bibel gilt unter den verbreiteten deutschen Übersetzungen als jene, die dem Grundtext am nächsten kommt. Der Name dieser bedeutenden deutschen Bibelübersetzung bürgerte sich ein, weil ein großer Teil der Übersetzungsarbeit in Elberfeld (heute Stadtteil von Wuppertal) stattfand. Initiatoren der Übersetzung waren Julius Anton von Poseck, Carl Brockhaus und John Nelson Darby. Sie erschien erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament), und hat im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in der Elberfelder den Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Seit Beginn hat die Elberfelder Bibel eine Reihe von Überarbeitungen und Revisionen erlebt. Hier liegt sie in der bedeutenden und prägenden Revision von 1905 vor. [»Bei der ausgangstextorientierten Bibelübersetzung ist das Ziel, den Originaltext der biblischen Schriften möglichst unverfälscht und mit möglichst wenig theologischer Interpretation wiederzugeben. Die Nähe zu den Sprachen der Urtexte (Hebräisch, Aramäisch und Griechisch) bringt allerdings eine gewisse Entfernung von einem eingängigen Deutsch mit sich und führte besonders in den ersten Ausgaben zu sprachlichen Härten.« zit. nach Wikipedia] Mit den für die »Elberfelder« typischen erklärenden Zwischentiteln.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die BIBEL   Elberfelder Ausgabe (eBibel - Für e...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Elberfelder Bibel, mit AT und NT, in der Revision von 1905 eBibel - Für eBook-Reader optimierte Ausgabe. **Mit detailliertem Inhaltsverzeichnis für kapitelweise Navigation** Die Elberfelder Bibel gilt unter den verbreiteten deutschen Übersetzungen als jene, die dem Grundtext am nächsten kommt. Der Name dieser bedeutenden deutschen Bibelübersetzung bürgerte sich ein, weil ein großer Teil der Übersetzungsarbeit in Elberfeld (heute Stadtteil von Wuppertal) stattfand. Initiatoren der Übersetzung waren Julius Anton von Poseck, Carl Brockhaus und John Nelson Darby. Sie erschien erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament), und hat im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in der Elberfelder den Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Seit Beginn hat die Elberfelder Bibel eine Reihe von Überarbeitungen und Revisionen erlebt. Hier liegt sie in der bedeutenden und prägenden Revision von 1905 vor. [»Bei der ausgangstextorientierten Bibelübersetzung ist das Ziel, den Originaltext der biblischen Schriften möglichst unverfälscht und mit möglichst wenig theologischer Interpretation wiederzugeben. Die Nähe zu den Sprachen der Urtexte (Hebräisch, Aramäisch und Griechisch) bringt allerdings eine gewisse Entfernung von einem eingängigen Deutsch mit sich und führte besonders in den ersten Ausgaben zu sprachlichen Härten.« zit. nach Wikipedia] Mit den für die »Elberfelder« typischen erklärenden Zwischentiteln.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Bibel - Elberfeld (1905) (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Elberfelder Bibel ist eine bedeutende deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Das vorliegende Buch basiert auf der 12. Auflage von 1905. Null Papier Verlag - www-null-papier.de

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Bibel - Elberfeld (1905) (eBook, PDF)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Elberfelder Bibel ist eine bedeutende deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Das vorliegende Buch basiert auf der 12. Auflage von 1905. Null Papier Verlag - www-null-papier.de

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Bibel - Elberfeld (1905) (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Elberfelder Bibel ist eine bedeutende deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Das vorliegende Buch basiert auf der 12. Auflage von 1905. Null Papier Verlag - www-null-papier.de

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Bibel - Elberfeld (1905) (eBook, PDF)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Elberfelder Bibel ist eine bedeutende deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen. Das vorliegende Buch basiert auf der 12. Auflage von 1905. Null Papier Verlag - www-null-papier.de

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Rosa Luxemburg: Die Russische Revolution (Gesam...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: "Rosa Luxemburg: Die Russische Revolution (Gesammelte Werke über die soziale Revolution in Russland)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus". Im Dezember 1905 reiste sie unter dem Pseudonym "Anna Matschke" mit Leo Jogiches nach Warschau, um die russische Revolution 1905 zu unterstützen und die SDKPiL zur Teilnahme daran zu bewegen. Im März 1906 wurde sie verhaftet. Es gelang ihr, ein Kriegsgerichtsverfahren mit drohender Todesstrafe abzuwenden. Nach ihrer Freilassung gegen eine hohe Kaution reiste sie nach Petersburg und traf dort russische Revolutionäre, darunter Lenin. Ihre Erfahrungen mit der russischen Revolution verarbeitete sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland in der Schrift Massenstreik, Partei und Gewerkschaften. Rosa Luxemburg schrieb den Aufsatz Zur russischen Revolution. Darin begrüßte sie Lenins Revolution, kritisierte aber zugleich scharf seine Strategie und warnte vor einer Diktatur der Bolschewiki. In diesem Zusammenhang formulierte sie den berühmten Satz: "Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden." Nach dem Sturz des Zaren infolge der Februarrevolution 1917 schrieb Rosa Luxemburg den Artikel Die Revolution in Russland. Darin hob sie die treibende Kraft des russischen Proletariats bei den Ereignissen hervor. Seine Machtentfaltung habe zunächst die liberale Bourgeoisie an die Spitze der revolutionären Bewegung gestoßen. Seine Aufgabe sei nun, den imperialistischen Krieg zu beenden. Dazu müsse es die eigene Bourgeoisie bekämpfen, die den Krieg unbedingt brauche und fortsetzen wolle. Dieser habe Russland reif für die sozialistische Revolution gemacht.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Rosa Luxemburg: Die Russische Revolution (Gesam...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: "Rosa Luxemburg: Die Russische Revolution (Gesammelte Werke über die soziale Revolution in Russland)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus". Im Dezember 1905 reiste sie unter dem Pseudonym "Anna Matschke" mit Leo Jogiches nach Warschau, um die russische Revolution 1905 zu unterstützen und die SDKPiL zur Teilnahme daran zu bewegen. Im März 1906 wurde sie verhaftet. Es gelang ihr, ein Kriegsgerichtsverfahren mit drohender Todesstrafe abzuwenden. Nach ihrer Freilassung gegen eine hohe Kaution reiste sie nach Petersburg und traf dort russische Revolutionäre, darunter Lenin. Ihre Erfahrungen mit der russischen Revolution verarbeitete sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland in der Schrift Massenstreik, Partei und Gewerkschaften. Rosa Luxemburg schrieb den Aufsatz Zur russischen Revolution. Darin begrüßte sie Lenins Revolution, kritisierte aber zugleich scharf seine Strategie und warnte vor einer Diktatur der Bolschewiki. In diesem Zusammenhang formulierte sie den berühmten Satz: "Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden." Nach dem Sturz des Zaren infolge der Februarrevolution 1917 schrieb Rosa Luxemburg den Artikel Die Revolution in Russland. Darin hob sie die treibende Kraft des russischen Proletariats bei den Ereignissen hervor. Seine Machtentfaltung habe zunächst die liberale Bourgeoisie an die Spitze der revolutionären Bewegung gestoßen. Seine Aufgabe sei nun, den imperialistischen Krieg zu beenden. Dazu müsse es die eigene Bourgeoisie bekämpfen, die den Krieg unbedingt brauche und fortsetzen wolle. Dieser habe Russland reif für die sozialistische Revolution gemacht.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot